"Wussten Sie, dass bei optimaler Funktion der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur Ihre Zähne nur 15 - 30 Minuten pro Tag miteinander direkten Kontakt haben? Ein "falscher Biss", Haltungsschäden oder eine zu starke Belastung durch Stress führen zur erhöhten Anspannung der Kaumuskeln. Häufige Symptome einer Funktionsstörung (Craniomandibuläre Dysfunktion, CMD) sind Kiefergelenksbeschwerden, Kopfschmerzen, Migräne, Nackenverspannungen, Rückenschmerzen bis in den Lendenwirbelbereich, Ohrgeräusche (Tinnitus) oder Schwindelgefühle."

Vorbeugen und heilen.

Falsche Zahnstellung als Ursache für Rückenbeschwerden? Migräne als Folge von ungeeignetem Zahnersatz? Ein Zusammenhang zwischen Herz-Kreislauf- und Zahnfleisch-Erkrankungen? Mund- und Allgemeingesundheit bedingen sich gegenseitig. Etwa zwei Drittel aller Erwachsenen leiden unter einer Fehlfunktion des Gebisssystems, häufig ohne überhaupt davon zu wissen. Durch spezielle Untersuchungsmethoden können wir ermitteln, ob Ihr Kauorgan als Ursache der Beschwerden in Frage kommt und es dann entsprechend behandeln.

Ganzheitliche Zahnmedizin

  • Funktionelle Diagnostik
    Mit der Funktionsanalyse kann ein auf den ersten Blick unbemerkter Zusammenhang diagnostiziert und langfristige Schmerzfreiheit erzielt werden.
  • Schienentherapie bei Kiefergelenksproblemen (CMD)
    Das Ziel der CMD ist die Entlastung der Gelenke, z. B. Beschwerden in der Kopfschulterpartie zu lindern bzw. zu beseitigen.
  • Schienentherapie bei Zähneknirschen
    Verhindert ein schnelles Abnutzen der Zähne. Entlastet die Kiefergelenke.
  • Behandlung von Zahnfleischerkrankungen
    Bessere Mundhygiene bedeutet: kein Mundgeruch, weniger Entzündungen und Zahnverluste, weniger empfindliches Zahnfleisch.